Gaschromatographen für Ausbildung und Industrie

Antonia Hartmann und Felicitas Kaplar - Hanns-Seidel-Gymnasium Hösbach

 

Landessieger im Fachgebiet Chemie in Bayern und 2. Platz beim Bundeswettbewerb im Fachgebiet Chemie

 

Methan gelangt aus asiatischen Reisfeldern, aber auch aus europäischen Böden in die Atmosphäre. In Bayern entspricht die Menge bei Regen dem täglichen Methanausstoß von 1,2 Millionen Kühen. Bei nassen Böden läuft die Methanmaschine schon bei unter 20% Sauerstoff an und mit der Aminosäure Methionin kommt sie auf Hochtouren. Im heißen Sommer 2013 wiesen wir im Freiland Methanemissionen um 10 ppm bei gefluteten Böden nach und stießen auch auf nichtmikrobielles Methan. Antonia und Felicitas konnten auch zeigen, dass Mikroben CO2 mit einer bislang unbekannten Effizienz in Methan verwandeln können, wenn sie unter Strom stehen. Diese könnte dem Power-to-gas-Konzept und der Realisierung der Energiewende neue Impulse geben. Die meisten Bestimmungen erfolgten gaschromatographisch.

 

 

 

 

 

 

Home

Kontakt

Impressum